Bangkok Chatuchak Weekend Market TukTuk

Bangkok im Juni

Mal etwas Neues erleben und meine Freundin wiedersehen – das waren die Gründe für einen außergewöhnlich tollen Urlaub in Thailand. Zwar waren es (abzüglich Flug) nur neun Tage aber es hat sich definitiv gelohnt und muss auch wiederholt werden.

Das erste Ziel in Thailand war natürlich Bangkok – eine Stadt mit vielen Gesichtern und reich an Kultur. Vom Straßenmarkt über riesige Einkaufszentren bis hin zu prunkvollen Tempelanlagen gibt es einfach alles zu sehen. Bei Temperaturen von 30-40°C und einer Luftfeuchtigkeit von meist über 50% freut man sich aber auch jeden Tag mehrmals auf eine erfrischende Dusche 🙂

Zwischen zwei Aufenthalten in Bangkok (zunächst im Aloft Bangkok – Sukhumvit 11 und dann im W Bangkok) lagen noch Abstecher nach Hua Hin und Ayutthaya. Für die Fahrten nach Hua Hin und Ayutthaya (und faktische jeden anderen Ort in der Umgebung von Bangkok) kann ich die die Vans sehr empfehlen, welche rund um die Uhr vom Victory Monument in Bangkok in alle Himmelsrichtungen fahren. So kostete eine Fahrt von Bangkok nach Hua Hin (ca. 200 km) etwa 4,50 Euro und dauerte nur knapp 2,5 Stunden.

Innerhalb Bangkoks sind die sinnvollsten Verkehrsmittel BTR (S-Bahn) und MRT (U-Bahn). Soll es mal etwas entspannter von A nach B gehen, so kann auch das Taxi genommen werden. Aber Vorsicht: nur einsteigen, wenn der Fahrer entweder das Taxameter einschaltet oder der ausgehandelte Preis vertretbar ist. Das Tuk Tuk muss man zwar erlebt haben, sind aber ungemütlich, teuer und vor allem sehr gefährlich. Ich selbst habe einen Beinahe-Zusammenstoß zwischen einem Geländewagen und zwei Tuk Tuk live gesehen. Glücklicherweise waren nur der Geländewagen, ein Taxi und eine Telefonzelle kaputt, die Tuk Tuk inkl. der völlig ungesicherten Touristen wurden nur knapp verfehlt….

Nun ist aber Schluss mit dem Geschreibe. Viel Spaß mit den Bildern.